KURSE

Ausfälle in den Sommerferien! :

 

Der Mo. 18:00 Kurs entfällt den gesamten August über. - Am 04.09. geht es weiter.

Die Donnerstagskurse fangen am 14.09. wieder an.

Sonntagskurse wieder ab 03.09.

Das Kinderturnen ist in der Sommerpause und beginnt wieder am 05.09.

 

Kursplan 2017:

Montags, 18:00-19:30 Sanftes Hatha Yoga

Montags, 20:00-21:00 Beckenboden Kurs (Beginn am 18.09.2017)

Praxis Perlick, Simrockstr. 23., 53113 Bonn

 

Dienstags, 15:50-17:00 Eltern-Kind-Turnen (1-5 Jahre)

Dienstags, 17:10-18:30 Kinderturnen (4-6 Jahre)

Sportverein-Bonn-Süd, Abendgymnasium Bonn-Kessenich große Halle - Eingang Karl-Barth-Straße, 53129 Bonn

 

Mittwochs, 09:30-11:00 Sanftes Hatha Yoga

Praxis Perlick, Simrockstr. 23, 53113 Bonn

 

Donnerstags, 16:45-18:15 Pränatal Yoga

Donnerstags, 18:20-19:50 Sanftes Hatha Yoga

Donnerstags, 20:00-21:30 Vinyasa Yoga Mittelstufe

Haus der Familie, Friesenstr. 6, 53175 Bonn

 

Sonntags, 18:00-19:45 Vinyasa Yoga

Yoga-Studio Svasthya, Rheinweg 78, 53129 Bonn

 

Auf Anfrage:

 

Unterricht auch auf Englisch und Spanisch möglich.

Nächste Beckenbodenkurse, Start 18.09.2017:

 

Der Beckenboden ist für viele Menschen ein eher unbewusstes Körperteil. Tatsächlich ist er eine der tragenden Kräfte in unserer Körpermitte; wie sich diese anfühlt hat direkte Auswirkungen auf unser Wohlbefinden und somit auf unser alltägliches Leben.

Selbst bei jungen Frauen kommt es mitunter zu Beckenbodenschwächen, deren Ursachen meist ein Zusammenspiel von vielen Faktoren sind. Daraus kann eine Senkung des Urogenitaltraktes entstehen, und Symptome wie Inkontinenz sind keine Seltenheit. Aber auch Rückenbeschwerden, unvorteilhafte Haltung und vieles mehr können mit einem schwachen Beckenboden in Zusammenhang stehen. Je fundierter ihr eigenes Wissen ist, desto eher können sie positiven Einfluss nehmen. Dies kann vorbeugend sein oder auch eine Therapie unterstützen. In drei aufeinander aufbauenden Kursen wird ein tiefes Verständnis für den Beckenboden vermittelt. Eine Kombination aus Theorie und Praxis, die in direktem Bezug zueinander stehen zeichnen diese Kurse aus. Denn ein gesunder Beckenboden reagiert auf die äußeren Einflüsse mit der angemessenen Kraft und Flexibilität, damit sie sicher und entspannt durchs Leben gehen können.

 

Ich lade sie herzlich zu einem Probetraining in einem meiner regulären Kurse ein. Es ist wichtig, dass sie sich vorher telefonisch anmelden, damit wir den für sie passenden Kurs finden.

 

Modul 1: 10 Unterrichtseinheiten (UE je 60min) in 5 Wochen

Montags, um 20:00 Uhr und freitags, um 18:00 Uhr

  1. Beckenboden (BB) Aufbau und Funktion: Die 3 Schichten in Theorie und Praxis
  2. BB noch Prävention oder schon Pathologie? Zu viel oder zu wenig Spannung. Du bist nicht allein, Tabuthema brechen.
  3. BB und die Körperhaltung
  4. BB in Bezug auf das Trink- und Toilettenverhalten
  5. BB und Unterbauch – tragende/zentrierende Kraft
  6. BB An- und Entspannung
  7. Körperwahrnehmung und Achtsamkeit
  8. BB und die Atmung
  9. BB und Füße
  10. BB in den Alltag bringen

 

Modul 2: 10 UE (60min) in 10 Wochen

Montags, um 20:00 Uhr

  1. Modul 1 Revue passieren lassen
  2. - 3. Haltung/Rücken/Kontinenz
  1. BB und Zwerchfell - ein starkes Team
  2. - 7. die vier Diaphragmen (3UE) Zungengrund/ Zwerchfell BB/ Fußsohle
  1. Übung macht den Meister
  2. BB und Ernährung
  3. BB und Sport (verschiedene Bewegungsarten in Bezug auf den BB). Was macht meine Sportart mit meinem BB, und wie kann ich positiven Einfluss nehmen?

Modul 3: 10 +UE (60min)

Montags, um 20:00 Uhr

  1. Rückschau zu Beginn des Kurses und jetzt
  2. Die Bewegungen mehr und mehr differenzierenVon großen, kräftigen Bewegungen zu kleinen, feinen
  3. - 5. Die größeren Zusammenhänge: BB und Beckenschiefstand, Verspannungen an Rücken, Nacken & WS; Bauchschmerzen, Verdauungsstörungen, Hämorriden etc.
  1. - 7. BB und Spiraldynamik - Wie gehe ich optimal und was macht mein BB dabei?
  1. BB in allen Lebenslagen, hin zur Resonanz
  2. BB und Sexualität
  3. BB und Emotionen - Wie reagiert mein Körper auf Stress, Wut und Angst?

 

Wo:

Praxis Perlick

Simrockstraße 23, 53112 Bonn

 

Wann:

Das 1.Modul startet am Montag, den 18.09.2017 und endet am 04.12.2017

Montags, von 20:00-21:00 Uhr

Module II und III finden darauf folgend statt,

immer montags, von 20:00-21:00 Uhr

 

Kosten:

Jedes Modul einzeln kostet € 200,-

Modul 1 und 2 zusammen € 350,-

Modul 1-3 € 450,-

Kursbeschreibungen:

HATHA YOGA: Entspannen - Stärken - Vitalisieren

 

Hatha steht für die Einheit einander entgegengesetzter Kräfte (Sonne und Mond, männlich und weiblich, heiß und kalt, positiv und negativ). Der Begriff Hatha Yoga beschreibt den Weg durch den Körper zum Geist. Über die Zeit haben sich viele Formen entwickelt, so z.B. Shivananda-, Vinyasa-, Iyengar- und Satyananda Yoga. Die ursprünglichen Ziele der Übungen (Asanas) sind unter anderem den Körper gesund zu erhalten und den Geist über die körperliche Anstrengung zur Ruhe zu bringen.

VINYASA YOGA: Kraft & Flexibilität - Bewegung & Stille

 

Der Vinyasa Yoga Stil ist eine am Fluss orientierte Variante des Hatha Yoga. Die einzelnen, kürzer gehaltenen Asanas und der Wechsel zwischen den Haltungen wird dem rhythmischen Atemfluss angepasst. So wird eine bewusste Verbindung zwischen Bewegung und Atmung hergestellt. Dabei können Blockaden auf körperlicher und seelischer Ebene gelöst werden. Die Anstrengung ermöglicht einen tiefen Entspannungszustand, der uns in Kontakt mit der alles durchströmenden Lebensenergie (Prana) bringt.

YOGA FÜR DEN RÜCKEN: Entspannung durch Anspannung - Entlastung durch Kräftigung

 

Yoga für den Rücken ist eine sanfte Art des klassischen Hatha Yoga, wobei besonders die Rumpfmuskulatur gestärkt und behutsam gedehnt wird. Hier sind auch Menschen mit anderen Beschwerden (z.B. Knie-, Hüft- oder Schulterproblemen) und Anfänger gut aufgehoben.

Für viele Menschen ist Stress im Alltag ein Thema, und häufig stellt auch die Arbeit eine körperlich einseitige Belastung (z.B. zu langes Sitzen) dar. Mit dem regelmäßigen üben von Asanas (Yoga Haltungen) kann ein Gegenpol geschaffen werden, der das allgemeine Wohlbefinden steigert.

Fast alle Bewegungen gehen von der Wirbelsäule aus. Sie dient als Puffer und zur Aufrichtung, weshalb es wichtig ist die Grenzen und Möglichkeiten des eigenen Rückens zu kennen. Durch die Asanas kann genau hierfür ein Gespür entwickelt werden, und gleichzeitig wird der ganze Körper sanft gestärkt, aktiviert, gedehnt und entspannt.

PRÄNATAL YOGA : Wachstum – Neubeginn – Zuversicht

 

Schwangerschafts Yoga ist eine sanfte Form des Yoga, bei der die Übungen an die Bedürfnisse der Frauen angepasst sind. Da der Körper großen Belastungen während der Schwangerschaft ausgesetzt ist, steht eine Linderung vieler möglicher Begleiterscheinungen im Vordergrund (wie z. B. Rückenschmerzen, dicke Beine, Sodbrennen usw.).

Auf den eigenen Körper hören zu lernen ist gerade während der Schwangerschaft von enormer Bedeutung. Besonders Yoga kann helfen dieses Körperbewusstsein zu schulen. Bewusstes Atmen und sanftes Dehnen können diese anstrengenden 9 Monate mitunter erleichtern und auf die Geburt vorbereiten; Tiefenentspannungen und Ruhemomente vermindern den Stress durch Beruf und Alltag, so dass diese Zeit des Wachsens mehr Zufriedenheit und Zuversicht mit sich bringt.

POSTNATAL YOGA : Regeneration - Stärkung - Prävention

 

Der Körper einer Frau wird durch die Schwangerschaft stark belastet. Eine gute Rückbildung ist deswegen wichtig und unersetzlich. Die meisten Krankenkassen zahlen einen Rückbildungskurs über 10 Stunden bei einer Hebamme oder Klinik. Damit ist ein guter Anfang geschaffen, aber es ist keineswegs ausreichend.

Ich möchte jeder Teilnehmerin Unterricht bieten, der ihren Bedürfnissen entspricht, damit Körper und Geist gleichermaßen Festigung und Entspannung erfahren. Mit Rücksicht auf die besonderen anatomischen Veränderungen nach einer Schwangerschaft (die von Frau zu Frau unterschiedlich sind) wird ganzheitlich gestärkt und gedehnt um den gesamten Körper zu kräftigen und ein harmonisches Wohlbefinden zu unterstützen.

Jede Frau die ihren Beckenboden stärken möchte (und ab einem gewissen Alter sollten wir das alle tun) kann an diesem Unterricht teilnehmen.

 

Zurzeit findet kein Kurs statt, aber je nach Nachfrage kann ein Kurs mit oder ohne Babys (bis zum Krabbelalter) zustande kommen.

 

RESTORATIVE YOGA

 

Wie der Name schon sagt geht es beim Restorative Yoga darum den Körper im Positiven zu beeinflussen. Es ist eine ruhige und meditative Art der Asanapraxis, die die Selbstheilungskräfte unseres Körpers anregen kann und uns hilft Verspannungen aufzuspüren und zu lernen mehr und mehr loszulassen. Die tiefgehende Arbeit mit dem Atem bringt Ruhe und Entspannung und wirkt so dem Alltagsstress entgegen. Das Ziel ist es den körperlichen Voraussetzungen entsprechend zu üben und so dem Körper optimale Impulse durch Bewegung zu geben. Über langsame, bewusste Bewegungen wird die Körperwahrnehmung geschult, um nach und nach auch im Alltag die eigene Haltung reflektierter wahrzunehmen und gegebenenfalls zu verbessern.

YOGABELLOSO.COM